Franzis magische Wochenmomente

Hey du,
obwohl letzte Woche vom „schwarzen Montag“ überstrahlt wurde, sind doch auch viele schöne Dinge passiert.

IMAG3413

Zu allererst natürlich mein wunderbares Supportsystem, die mir geholfen haben die Tränen zu trocknen und mir immer wieder gesagt haben wie toll ich bin! Darunter natürlich das wundervolle Herzschmerz-Care-Paket von Heide und dem Heidelbeerchenfreund, das war die größte Überraschung! (P.S. Die Frösche sind schon alle auf gefuttert – keiner hat sich in einen Prinzen verwandelt 😉 )
Und auch sehr toll war es, mit der Freundin-um-die-Ecke schlechte Filme zu schauen (2-headed Shark Attack – großartig furchtbar), Toast Hawaii und selbstgemachtes Eis dabei zu essen.

Ein weiteres Highlight diese Woche: Ich wurde zur Weddingplanerin / Zeremonienmeisterin ernannt. Ein guter Freund heiratet dieses Jahr standesamtlich und nächstes Jahr kirchlich. Nach der kirchlichen Trauung soll die große Feier stattfinden und ich soll das Programm abstimmen und organisieren. Ich fühle mich sehr geehrt und freue mich schon darauf. Ich hoffen nur ich werde die beiden nicht enttäuschen.

Außerdem kam diese Woche meine erste Foodist Box! Whoop Whoop! Ich hab sie IMAG3427bestellt um mal neue Inspirationen zu bekommen, da ich mich im Moment leider vorwiegend von Nudeln, dem morgendlichen Müsli und dem immer gleichen Salat ernähre…was auf die Dauer langweilig und nicht befriedigend ist. Was genau in der Box war, kann ich ja in einem anderen Post nochmal vorstellen.

Seit Jahren war ich diese Woche auch mal wieder Volleyball spielen am Citybeach in Dresden. Ich bin immer noch schlecht drin. Aber mit meinen Arbeitskollegen war es einfach nur lustig und ein ganz wundervoller Abend mit viel Lachen. Auch die Fahrt mit dem Rad nach Haus in Begleitung war irgendwie sommerlich und toll. Schade, dass man sowas viel zu selten macht. Das ist wie ein kleiner Kurzurlaub vom Alltag.

Am Samstag ging es dann über’s Wochenende nach Prag! Ich war zum ersten Mal da und ich bin doch immer noch überrascht wie falsch mein inneres Bild war. Prag hat wunderhübsche kleine Gassen und Häuser. Wir haben natürlich jede Menge IMAG3462Sightseeing gemacht und die echte böhmische Küche probiert – Gulasch mit Knödeln – sehr lecker! Und absolute Insiderempfehlung: Das Choco Café! Das lustigste war aber wahrscheinlich die Thaimassage im Hotelzimmer.
Unser Hotel war als Wellnesshotel ausgeschrieben, in dem man Massagen buchen konnte. Leider war die Masseurin aber nicht im Haus, als wir unsere haben wollten. Statt dessen bot man uns eine Thaimassage im Hotelzimmer an. Ich war die ganze Zeit noch felsenfest davon überzeugt, dass die zumindest eine richtige Massageliege mitbringen – aber nein. Wir wurden auf unseren Betten massiert (ich bin immer noch überzeugt davon, dass es meinem Rücken nur mäßig gut tat.) Was zwar irgendwie lustig war, mir aber leider nicht sonderlich beim Entspannen geholfen hat. Zumal ich von einem Mann massiert wurde, der die ganze Zeit ein Handtuch auf meinen Rücken gelegt hatte und durch das Handtuch massierte.

Wochenfazit: Massage im Hotelbett war lustig. Das nächste Mal geh ich aber wieder zur Masseurin meines Vertrauens in Dresden. Die macht das mit warmem Öl und Kräuterstempeln. Und auf einer richtigen Liege.
Und am Ende stellt man fest, dass man trotz all dem Stress und Ärger den man manchmal hat, nur eine kurze Auszeit braucht um die Akkus wieder etwas aufzuladen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s